Treffen Sie den Grauballe-Mann

Im Moesgaard Museum können Sie die rätselhafte Geschichte des Grauballe-Mannes erkunden, der am besten erhaltenen Moorleiche der Welt!

Corona Zertifikate

Ab Freitag, 12. November, benötigen Sie für den Besuch des Moesgaard Museums eine gültigen Corona Zertifikate. Sie helfen uns, indem Sie Ihre Corona Zertifikate beim Ticket-Check-in bereithalten.

 

Als 1952 während des Torfabbaus im Nebelgaard Mose westlich von Aarhus ein Büschel roter Haare zum Vorschein kam, erregte es große Aufmerksamkeit. Zum allseitigen Erstaunen stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen 2000 Jahre alten Mann handelte! Der außergewöhnlich gut erhaltene Fund ermöglichte nicht nur umfangreiche Untersuchungen von Haut, Haaren, Zähnen und Körper des Grauballe-Mannes, sondern brachte auch seine letzte Mahlzeit und die Umstände seines Todes an Licht.

Die wahrscheinliche Erklärung für den Tod des Grauballe-Mannes ist, dass er als eine Opfergabe an die Götter im Sumpf versenkt wurde.

Besuchen Sie den Grauballe-Mann in der Moorausstellung im Moesgaard Museum.